Im DAV-Panorama erscheint im März 2020 ein Beitrag zum Holzberg.

Im März 2020 starten wir einen Spendenaufruf zur Holzbergrettung.

Im SBB-Heft erscheint im Juni 2020 ein Beitrag zum Holzberg.


News

Weitere aktuelle Infos und Diskussionen findet ihr auf unserer Facebook-Seite.

Aktuelle Infos (Mai/Juni 2020):

  • Ende Juni findet die Gerichtsverhandlung zur außerordentlichen Kündigung des Nutzungsvertrages für des Klettern im Holzberg statt; dabei wird zwischen dem DAV-Leipzig und der Firma KAFRIL ein widerruflicher Vergleich geschlossen, der das Klettern im Holzberg zeitnah wieder ermöglichen soll; weitere Infos dazu hier


  • im SBB-Mitteilungsblatt erscheint ein Artikel und unser Spendenaufruf zum Holzberg; neben dem SBB unterstützen viele mitteldeutsche DAV-Sektionen (Leipzig, Chemnitz, Halle, Bergfreunde Anhalt-Dessau), der DAV-Bundes- und Landesverband und der Bundesverband der IG Klettern den gemeinsamen Spendenaufruf zur Rettung des Holzberges


  • Simone vom tapir-Store veröffentlicht im tapir-Blog einen neuen Artikel zur aktuellen Lage am Holzberg 


  • der DAV-Leipzig beantragt beim Amtsgericht Grimma eine einstweilige Verfügung gegen die außerordentliche Kündigung durch KAFRIL; dies soll bewirken, dass das Klettern im Holzberg aktuell wieder ermöglicht wird; der Verhandlungstermin dazu wird auf Ende Juni angesetzt


  • Gespräche mit der Firma KAFRIL bzgl. einer Rücknahme der Kündigung des Nutzungsvertrages bringen leider keine Ergebnisse

 

Rückblick April 2020:

  • die Firma KAFRIL kündigt dem DAV-Leipzig den Nutzungsvertrag für das  Klettern im Holzberg außerordentlich; damit ist das Klettern im Holzberg ab sofort verboten


  • der DAV-Leipzig widerspricht der außerordentlichen Kündigung durch KAFRIL, da im Nutzungsvertrag eine Kündigungsfrist von zwei Jahren vereinbart ist; daraufhin kündigt KAFRIL noch einmal ordentlich zum April 2022


  • auf UiG-Anfrage der BUND-Ortsgruppe Böhlitz werden vom Umweltamt die Antragsunterlagen  von KAFRIL für die geplante Teilverfüllung zur Verfügung gestellt


Rückblick März 2020:

  • die Firma KAFRIL hat beim Umweltamt den Antrag für die Ausnahmegenehmigung zur Verfüllung des Holzberges eingereicht; um die mögliche Verfüllung rechtlich zu verhindern starten wir zur Rettung des Holzberges gemeinsam mit anderen Partnern einen Spendenaufruf


  • in der DAV-Panorama (Magazin des DAV-Bundesverbandes mit über 700'000 gedruckten Exemplaren) erscheint ein Beitrag zum Holzberg 


Rückblick Januar/Februar 2020:

  • am 06.02.2020 hat ein Treffen aller beteiligten Bergsportvereine in Leipzig stattgefunden; dabei wurde vereinbart, ab sofort mit einer Stimme aller Bergsportler in enger Abstimmung mit der BI Böhlitz für die Erhaltung der Biotope und Klettermöglichkeiten im Holzberg zu kämpfen und dass die gemeinsame Arbeit durch den DAV-Landesverband Sachsen koordiniert wird 


  • der DAV-Bundesverband hat am 31.01.2020 ein Positionspapier zum Holzberg veröffentlicht; darin lehnt der DAV jegliche Verfüllung des Holzberges aus Naturschutzgründen ab; mehr zum aktuellen Stand innerhalb des DAV in unserer Galerie


  • der DAV-Landesverband Sachsen hebt Ende Januar den Vorstandsbeschluss vom Januar 2019 - gemäß dem der Landesverband aus Neutralitätsgründen keine Position zum Thema Holzberg bezogen hat und seinen Ehrenamtlichen im Bereich Klettern&Naturschutz untersagt hatte, sich im Namen des DAV gegen die Verfüllung des Holzberges zu engagieren - vollumfänglich auf


  • Olaf Rieck veröffentlicht einen neuen Beitrag auf seiner Homepage zur aktuellen Lage


  • am 23. Januar fand die konstituierende Sitzung des Arbeitskreis (AK) Holzberg der DAV-Sektion Leipzig statt; die Versammlung wählte Mario Patzer als Sprecher des AK


Rückblick Dezember 2019:

  • am 20. Dezember wurde die neue Sächsische Staatsregierung vereidigt; neuer Umweltminister ist Wolfram Günther, der im August 2019 bereits den Holzberg besucht hatte und sich dabei eindeutig für die vollständige Erhaltung der Biotope im Holzberg ausgesprochen hat


  • Dr. Martin Treiber von der TU Dresden hat eine Wasserbilanz für den Holzberg für den Zeitraum Juli 2018 - November 2019 erstellt; darin wird wissenschaftlich nachgewiesen, dass der Wasserspiegel im Holzberg auf natürliche Weise um maximal 25 cm abgesunken sein kann; da im Holzberg 1m Wasser mehr fehlt, sind nachweislich ca. 30 Mio. Liter Wasser in den letzten beiden Jahren im Holzberg abgepumpt worden; weitere Infos dazu in unserer Galerie 


  • Anfang Dezember lud die Bürgerinitiative Böhlitz zum Holzbergtag nach Böhlitz ein; neben einer Podiumsdiskussion zur aktuellen Lage am Holzberg wurde das einjährige Bestehen der Bürgerinitiative Böhlitz gefeiert; weitere Infos dazu findet ihr in unserer Galerie 

 

Rückblick Oktober/November 2019: 

  • Olaf Rieck veröffentlicht einen Beitrag auf seiner Homepage zu den Ereignissen der letzten Wochen und der tapir-store stellt in seinem Blog die aktuelle Lage umfassend dar


  • der Vorstand des DAV-Liepzig beschließt laut Pressemitteilung auf seiner Sitzung am 26.11.19 einstimmig, dass der Biotopverbund im Holzberg als unteilbare Einheit betrachtet wird und dass der DAV-Leipzig einen Arbeitskreis gründet, der sich für den dauerhaften Erhalt dieses Biotopverbunds einsetzt; weitere Infos dazu findet ihr in unserer Galerie


  • eine Woche nach dem Treffen beim Landrat lädt der DAV-Leipzig zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Holzberg ein; leider wird auf Weisung des geschäftsführenden Vorstands allen interessierten Gästen, die nicht Mitglied im DAV-Leipzig sind, mittels eines Sicherheitsdienstes der Eintritt zum Tagungsraum verwehrt; die BI Böhlitz informiert außerhalb des Geländes mit einem Flyer zum aktuellen Sachstand; aus dem Auditorium heraus bildet sich ein "Arbeitskreis Holzberg im DAV-Leipzig"; weitere Infos dazu findet ihr in unserer Galerie


  • Mitte November findet ein Treffen aller Beteiligten beim Landrat in Borna statt; hinsichtlich möglicher Alternativ-Standorte für die Verfüllung gib es keine konkreten Ergebnisse; eine Liste mit 14 möglichen Alternativ-Standorten soll abgearbeitet werden; dazu sind bis März 2020 Gespräche mit den jeweiligen Flächeneigentümern und eine Bewertung der Alternativ-Standorte geplant; mehr Infos zu dem Treffen aller Beteiligten beim Landrat findet ihr in unserer Galerie


  • das Umweltministerium (SMUL) lädt die BI Böhlitz und die Holzbergfreunde Anfang November zu einem Informationsgespräch ein; dabei bestätigt das SMUL, dass im Holzberg zweifelsfrei Biotope nachgewiesen sind und dass diese zu schützen sind; daher wurde vom SMUL das Einstellen des Abpumpens angewiesen; außerdem führt das SMUL jetzt die Fachaufsicht über den Vorgang Holzberg und steht dazu in Kontakt mit allen beteiligten Behörden um die gesetzlichen Rahmenbedingungen zu klären und mögliche Optionen - auch mit Eigentümer - zu besprechen; mehr Infos zu dem Gespräch im Ministerium findet ihr in unserer Galerie 


  • die Bürgerinitiative Böhlitz stellt Anfang Oktober bei der Landesdirektion Sachsen Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Umweltamtsleiter Dr. Bergmann; Gründe dafür sind der Verstoß gegen Informationspflichten, die Verbreitung von Falschinformationen, die Zerstörung der Biotope im Holzberg und die Verletzung des Neutralitätsprinzips; mehr Infos zur Dienstaufsichtsbeschwerde findet ihr in unserer Galerie 

 
 
Rückblick August/September 2019:

  • das Umweltministerium beantwortet die Kleine Anfrage von Wolfram Günther; im Antwortschreiben wird mitgeteilt, dass die Fachaufsicht zur geplanten Holzberg-Verfüllung jetzt erfreulicherweise durch die Landesdirektion und das Umwelt- bzw. Wirtschaftsministerium geführt wird


  • das Umweltamt beantwortet unsere UiG-Anfrage bzgl. des Holzberges vom 19.08.19; alle Unterlagen, die uns zugeschickt wurden, findet ihr hier


  • im Hauptteil der Leipziger Volkszeitung (und somit in allen Lokalausgaben von Torgau bis Döbeln - sogar auch in der DNN in Dresden) erscheint ein großer Artikel zur Holzberg-Rettung


  • die #HolzbergRetter nehmen mit den Plakaten vom Bergfilmfestival am Weltklimastreiktag in Leipzig teil und erzielen große Aufmerksamkeit für den Holzberg


  • Treffen der Holzbergfreunde mit der Firma KAFRIL: die Holzbergfreunde sprechen mit KAFRIL-Chef Jens Karnahl über einen alternativen Verfüllstandort und über den aktuellen Stand der Umweltprüfung des geplanten Vorhabens; mehr Infos dazu findet ihr in unserer Galerie


  • die Holzbergfreunde werben beim Ostdeutschen Sektionentag des DAV für die Erhaltung der Biotope im Holzberg; der Vorstand des DAV-Leipzig kündigt an, sich zeitnah zur Naturschutzproblematik im Holzberg äußern zu wollen; mehr Infos dazu findet ihr in unserer Galerie


  • in der Septemberausgabe der "klettern", Deutschlands größter Bergsport-Zeitschrift, erscheint ein Artikel zur Holzbergproblematik von Gerald Krug


  • die BI Böhlitz veröffentlicht bei youtube die Nachweise für die Echtheit der Videos vom illegalen Abpumpen vom 14.05.19, 23.05.19 und 06.08.19 mit entsprechenden Zeitstempeln; alle Videos wurden zeitnah nach der Aufnahme dem Umweltamt vorgelegt und entsprechende  Beschwerde eingereicht; am 07.08.19 behauptete Umweltamt-Leiter Dr. Bergmann im MDR-Interview, dass er keine Kenntnis von kontinuierlichen Wasserentnahmen hat


  • unsere #HolzbergRetter-Shirts und -Caps können ab sofort hier bestellt werden; über einen möglichst öffentlichkeitswirksamen Einsatz durch euch würden wir uns riesig freuen


  • Patrick Kliszak schreibt einen Offenen Brief an den Vorsitzenden des DAV-Leipzig; er fordert ihn zum Umdenken bzgl. der Informationspolitik des DAV Leipzig zum Holzberg und zum Aufruf zur Holzbergrettung innerhalb des DAV auf, außerdem appeliert er an ihn gemeinsam mit Kafril eine Lösung zu finden, bei der alle Biotope erhalten bleiben


  • die Holzbergfreunde sind gemeinsam mit der BI Böhlitz beim diesjährigen Bergfilmfestival am Gaudlitzberg vertreten; mit roten #HolzbergRetter-Shirts und einem Plakat zur Holzberg-Rettung kommen wir ins Gespräch mit vielen Festivalgästen und Landrat Henry Graichen; einige Bilder und eine Zusammenfassung vom Wochenende findet ihr in unserer Galerie; Pressemitteilung der BI Böhlitz und Beitrag der Leipziger Internetzeitung dazu


  • das Team vom tapir-Store in Leipzig veröffentlicht einen Blogbeitrag, in dem die aktuelle Lage am Holzberg detailliert dargestellt wird


  • Wolfram Günther stellt eine neue Kleine Anfrage an die Landesregierung hinsichtlich weiterer Informationen, die beim Umweltamt des Landkreises Leipzig vorliegen; neben der faunistischen Bestandsaufnahme, die vom Umweltamt mehrere Monate gegenüber der Öffentlichkeit zurückgehalten wurde, muss der Behörde ein weiteres Gutachten zur Umweltverträglichkeit der geplanten Verfüllung vorliegen, bevor diese starten kann


  • das Oberbergamt gibt auf UiG-Anfrage den Sonderbetriebsplan für die Verfüllung des Restloches Steinbruch Holzberg frei; die genehmigte Verfüllung des Holzberges würde das Feuchtwasserbiotop vollständig zerstören und auch die Kletterwege, die auf dem Niveau des Zugangsweges starten, wären zur Hälfte betroffen


  • Grünen-Spitzenkandidat Wolfram Günther besucht den Holzberg; er macht sich ein Bild von der erfolgten Trockenlegung des Feuchtbiotops durch das anhaltende Abpumpen und gibt ein klares Statement zur geplanten Verfüllung des Holzberges ab


  • die BI Böhlitz wendet sich mit einem Brief an Ministerpräsident Kretschmer; darin bedankt sie sich für seine Positionierung und sein Eintreten zur Lösungsfindung für den Erhalt der Biotope im Holzberg; gleichzeitig werden schwere Vorwürfe gegen die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises Leipzig und deren Leiter Dr. Bergmann erhoben - u.a. wegen des 6-monatigen Zurückhaltens des Gutachtens und mehrfache Darstellung falscher Tatsachen 


  • das MDR-Sachsenradio berichtet in einem Radiobeitrag darüber, ob im Holzberg derzeit durch die Firma KAFRIL illegal Wasser abgepumpt wird; im Online-Beitrag wird angegeben, dass der Wasserspiegel ist um 20cm zurückgegangen ist; UNB-Chef Dr. Bergmann gibt an, dass bei mehreren Kontrollen kein Abpumpen festgestellt werden konnte; ein Video der BI Böhlitz vom 06.08.19 belegt hingegen, dass am Vortag der aktuellen Kontrolle noch abgepumpt wurde; Nachweis der Echtheit des Videos der BI Böhlitz durch Zeitstempel des Aufnahmegerätes


  • Ministerpräsident Kretschmer schaltet sich in die Diskussion zum Holzberg ein und schlägt eine Mediation zur Rettung der Biotope im Holzberg vor; Pressemeldung der BI Böhlitz, Beitrag der Leipziger Internetzeitung und Meldung von Tag24 dazu


Rückblick:

  • Juni 2019: Kleine Anfrage von Wolfram Günther (Bündnis 90/Die Grünen) im Sächsischen Landtag zur naturschutzrechtlichen Situation im Holzberg; im Antwortschreiben von Umweltminister Thomas Schmidt wird ausgeführt, dass zum einen bei der UNB aktuell kein Verfahren zum Holzberg anhängig  ist und andererseits keine abschließende Aussage zu schützenswerten Biotopen im Holzberg gemacht werden kann, da der Sachverhalt noch von der UNB geprüft wird; Bericht der Leipziger Internetzeitung dazu



  • April 2019: Kleine Anfrage von Dr. Jana Pinka (Die Linke) im Sächsischen Landtag zur bergrechtlichen Situation im Holzberg; im Antwortschreiben von Wirtschaftsminister Martin  Dulig wird die nachgewiesene mehr als 10-jährige Betriebsunterbrechung im Holzberg mit der angeblichen Betriebszugehörigkeit zum Steinbruch Frauenberg ausgehebelt


  • März 2019: die IG Klettern Niedersachsen ruft zur Unterstützung der Petition auf; Übergabe der Petition "Böhlitz sagt NEIN!" mit einer Beteiligung von über 3200 Stimmen an den Sächsischen Ministerpräsidenten; Pressemeldung der Bürgerinitiative, LVZ-Artikel und Beitrag von Olaf Rieck dazu; die Kommission "Klettern & Naturschutz" des DAV positioniert sich mit einer Erklärung zur Situation im Holzberg


  • Februar 2o19: Treffen der Bürgerinitiative Böhlitz mit Vertretern des Landkreises, des Sächsischen Oberbergamtes und der Kletterer; Pressemitteilung der Bürgerinitiative dazu; Unterzeichnung des Nutzungsvertrages für das Klettern im Holzberg zwischen DAV Leipzig, IG Klettern Mittelsachsen und der Firma KAFRIL


  • Januar 2019: Antrag des NABU auf Ausweisung eines FND im Holzberg, Ablehnung durch die Untere Naturschutzbehörde mit Verweis auf laufendes Bergrecht



  • November 2018: Gründung der Bürgerinitiative Böhlitz gegen die Verfüllung des Holzberges,  Erstellung von Schreiben an Ministerpräsident Michael Kretzschmar, Landrat Henry Graichen und das Sächsische Oberbergamt